50 Jahre Nordische Filmtage Lübeck

16,80 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Berichte in den Lübeckischen Blättern herausgegeben von Antje Peters-Hirt, Direktorin der GEMEINNÜTZIGEN; geboren und aufgewachsen in Lübeck; filmbegeisterte Literaturwissenschaftlerin; Redakteurin der Lübeckischen Blätter 1990-2005.


Eine nahezu vollständige Dokumentation über die Nordischen Filmtage. Es lohnt sich - nicht nur für eingefleischte Film-Fans - nachzulesen, was sich in den zurückliegenden 50 Jahren in Sachen Film in Lübeck zugetragen hat, was gestaltet werden konnte, was sich wie verändert hat, was gelang oder auch misslang, worauf die Lübecker stolz sein können, welche Tradition sich hier entwickelt hat, welche Menschen an den Filmtagen teilgenommen haben u.v.m. Erst dann kann man wirklich beurteilen, was aus den Filmtagen geworden ist und wo die Filmkultur in Lübeck heute steht. Dieser Band regt auch dazu an, historisches Interesse zu befriedigen und der Erinnerung an viele Filme nachzuhelfen. Wurden die Nordischen Filmtage in den frühen 80-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts noch von rund 5.000 bis 6.000 Menschen besucht, so ist die Zahl der Interessenten konstant gestiegen: 2008 zählte man 23.520 Besucher. Die Bedeutung der Nordischen Filmtage für Lübecks Wirtschaft, Politik und Kultur sowie deren nationale und internationale Ausstrahlung ist unbestritten. Die Kulturstadt des Nordens kann sich damit schmücken.

Zusätzliche Produktinformationen

Erscheinungsjahr
2009
Autor
Antje Peters-Hirt
ISBN
978-3-7950-7072-4
Seiten
216
Einband
kartoniert
Format
20,5 x 28,5 cm
Abbildungen
201 Abbildungen
Sprache
deutsch
Verlag
Max Schmidt-Römhild GmbH & Co. KG