60 Jahre Berliner Mauer. Eine Retrospektive. Graffiti von 1960 - 2020

28,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Die Berliner Mauer war eine Grenze zwischen der DDR und Westberlin. 30 Jahre im Westen bepinselt, bemalt, besprayt, beschmiert. 30 Jahre im Osten ein Todesstreifen mit Stacheldraht, Minenfeldern, Hunden, Militär. In meinem Kopf, meinem Gedächtnis bleibt sie im Hintergrund präsent, genauso wie viele Ereignisse im Zeitraum ihres Bestehens. Rückblick, Erinnerung sind erforderlich, um in der Zukunft friedliches Zusammenleben ohne Mauern in den Köpfen zu schaffen. Malen, Musizieren, Schreiben, kurzum Kunst sind Möglichkeiten, sich auseinanderzusetzen und bei verschiedenen Meinungen nach Frieden zu suchen. Das dauert länger als 60 Jahre. Es ist immer noch zu leicht, die Kriegsfahne am Mast hochzuziehen und schwer, sie wieder herunter zu holen.


INHALTSVERZEICHNIS

  • Vorwort
  • Annäherung an Berlin, Kreuzberg und die Mauer
  • Fotografien zu Berlin 1964-1989
  • Fotografien zu Kreuzberg
  • Schwarzweissfotografie "I like Beuys"
  • Farbzeichnung "O Mensch gib Acht"
  • Mauergraffiti. Oben: Mauerfotografien 1964-1989. Unten: Stiftzeichnungen "Mauerbilder" 2020-2022
  • Die Entstehung der Mauerbilder
  • Graffitifotografie "Glück gespiegelt"
  • "Gott will Cash" (Detail von Mauerbild III)
  • Mauerbild I
  • Mauerbild II
  • Mauerbild III
  • Mauerbild IV
  • Mauerbild V
  • Mauerbild VI Text
  • "Amerikanischer Elefant" (Detail von Stiftzeichnung)
  • Mauerbild VI
  • Mauerbild I bis VI (Endfassung 50 cm x 480 cm)
  • 2022 Spaziergang vom Ostbahnhof zum Anhalter Bahnhof
  • Lebensläufe
  • Beuys Ausstellung im Gropius Bau


Zusätzliche Produktinformationen

Erscheinungsjahr
2023
Autor
Hans-Joachim Möller-Lange, Edna Rellöm
ISBN
978-3-7950-7130-1
Seiten
112
Einband
kartoniert
Format
21 x 29,5 cm
Abbildungen
überwiegend farbige Abbildungen
Sprache
deutsch
Verlag
Max Schmidt-Römhild GmbH & Co. KG