Die Lübecker Malerfamilie Heineken. Kultur- und Sozialgeschichte einer Lübecker Künstlerdynastie

14,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

im frühen 18. Jahrhundert.


Die Lübecker Malerfamilie Heineken, deren Mitglieder rund achtzig Jahre in der alten Reichsstadt wirkten, ist heute weitgehend in Vergessenheit geraten und in der Erinnerungskultur der Stadt kaum präsent. Dabei genoss sie vor rund dreihundert Jahren künstlerisches Ansehen, schuf bedeutende Werke und brachte Mitglieder hervor, die weit über Lübeck hinaus Berühmtheit erlangten.

Dieser Band liefert biographische Nachrichten und kunsthistorische Informationen zu Paul Heineken (1674-1740), der als Freimaler an der Trave und an der Elbe wirkte und der Verfasser eines Buches zur Perspektivlehre war. Ebenso zu Catharina Elisabeth Heineken geb. Österreich (1681-1757), die eine der wenigen Malerinnen war, die in Lübeck aus dem Mittelalter und der Frühen Neuzeit bekannt sind. Speziell aus ihrem bislang vollständig verloren geglaubten Œuvre kann erstmals ein besonderer Korpus von Arbeiten vorgestellt werden.

Daneben runden Angaben zu weiteren Familienmitgliedern die Darstellung ab. So waren schon Catharina Elisabeths Vater Franz Österreich (um 1630/40-1691/94) und ihr Stiefvater Carl Krieg (gestorben 1709/10) ebenfalls als angesehene Maler in Lübeck tätig. Und ihr ältester Sohn Carl Heinrich Heineken (1707-1791) wurde in Sachsen einflussreicher Kunstgelehrter, ihr jüngster Sohn Christian Henrich Heineken (1721-1725) war gar das gelehrte Lübecker "Wunderkind“.


INHALT:

Vorwort

I. Einleitung

II. Die Familie Österreich

1. Franz Österreich (1630/40-1691/94)

2. Nicolaus David Österreich (geb. 1691), dessen Sohn Matthias Österreich (1716-1788) und die behauptete Verwandtschaft mit Sir Godfrey Kneller (1646-1723)

3. Carl Krieg (gest. 1709/10)

III. Die Familie Heineken

1. Paul Heineken (1674-1740)

2. Catharina Elisabeth Heineken geb. Österreich (1681-1757)

3. Die Kinder der Familie Heineken

4. Weitere Mitglieder des Heinekenschen Haushalts

IV. Soziale Lage der Familie Heineken

V. Schlussbetrachtung

VI. Anhang

1. Stammbäume I-III

2. Quellen- und Literaturverzeichnis

3. Verzeichnis der Abbildungen

Zusätzliche Produktinformationen

Erscheinungsjahr
2023
Autor
Michael Hundt
ISBN
978-3-7950-5269-0
Seiten
152
Einband
kartoniert
Format
DIN A5
Abbildungen
30 teils farbige Abbildungen
Sprache
deutsch