Heinrich Mann-Jahrbuch 34 / 2016

40,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Der Band zur Jahrestagung 2016: "Neue Dokumente und Perspektiven der Heinrich Mann-Forschung". In diesem Rahmen fand auch die Sonderausstellung "HAND/WERK: Das neue Heinrich Mann-Konvolut im Buddenbrookhaus" statt.


Inhalt:

BEITRÄGE IM RAHMEN DER JAHRESTAGUNG 2016 - . Entgegnungen Heinrich Manns im Entwurf - "Eine Schande, unter der ein Kulturmensch erbebt". Heinrich Mann über den Krieg - Im Schlaraffenland. Heinrich Mann und die "Judenfrage" - Heinrich Mann im Dokumentarfilm der Weimarer Republik

WEITERE BEITRÄGE - Das "neue Paradox". Schauspieltheorie und Sozialpsychologie in Heinrich Manns Drama "Schauspielerin" (1911) - Der unvermeidliche Herr Friedenthal. Eine bibliographische Skizze

VERLEIHUNG DES HEINRICH MANN-PREISES 2016

LAUDATIO AUF GUNNAR DECKER ZUM HEINRICH MANN-PREIS 2016 - Gunnar Decker: Ein Romantiker auf Widerruf. Dankrede zum Heinrich Mann-Preis 2016

DOKUMENTARISCHES - Ein enervierender junger Mann und die Tänzerin Tamiris. Anekdotische Presseberichte aus den 1920er Jahren über zwei Begegnungen Heinrich Manns - Einführung in die Ausstellung HAND/WERK. Das neue Heinrich Mann-Konvolut im Buddenbrookhaus (12. März bis 1. Mai 2016)

MISZELLE Über Henri Quatre und Heinrich Mann

BUCHBESPRECHUNG BIBLIOGRAPHIE Heinrich Mann-Bibliographie

AUS DER HEINRICH MANN-GESELLSCHAFT - Eröffnung der Jahrestagung 2016: Neue Dokumente und Perspektiven der Heinrich Mann-Forschung (12. März 2016) - Ankündigung der Jahrestagung 2018: Kriegsende, Revolution, Räterepublik: Heinrich Mann, Thomas Mann und München 1918/19 - Das Heinrich Mann-Jahrbuch - Verzeichnis der Beiträgerinnen und Beiträger

Zusätzliche Produktinformationen

Erscheinungsjahr
2017
ISBN
978-3-7950-5237-9
Seiten
246
Einband
Broschur
Format
DIN A5
Abbildungen
s/w-Abbildungen
Sprache
deutsch
Verlag
Max Schmidt-Römhild GmbH & Co. KG