Zeitschrift für Lübeckische Geschichte Band 100 - 2020/21 (Jubiläumsausgabe)

40,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Der Verein für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde feiert im Jahr 2021 sein 200-jähriges Bestehen. Grund genug, sein "Flaggschiff", die ZLG, in besonderer Aufmachung und mit besonderem Inhalt zu präsentieren. Der vorliegende 100. Band ist die Festausgabe.


Der erste Teil enthält alle Vorträge, die im Jubiläumsjahr im Rahmen einer besonderen Vortragsserie gehalten wurden (in der Regel ohne Anmerkungsapparat mit Nachweisen; stattdessen mit summarischen Literatur- und Quellenhinweisen).


Im zweiten Teil findet der Leser die gewohnt ausführlichen Beiträge zur Lübeckischen Geschichte mit vollem Anmerkungsapparat. Sie behandeln Themen vom Mittelalter bis in die jüngere Zeit. Schwerpunkte sind herausragende Einzelthemen.


INHALTSVERZEICHNIS; Mitarbeiterverzeichnis; Editorial zur Jubiläumsausgabe; Vorträge im Jubiläumsjahr:; Alles Geschichte! Zweihundert Jahre Verein für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde; Anfänge und Höhepunkte der Lübecker Archäologie in den letzten 200 Jahren; Duell und Zweikampf in Lübeck vom Mittelalter bis zum Ende des 18. Jahrhunderts; "Eine üppige Magenbelastung" - Lübeck und sein Marzipan; Getragen von Liebe zur Vaterstadt und ihrer Kunst: Der Erwerb des Behn'schen Hauses vor 100 Jahren; 10 Jahre "Sohn der Stadt". Thomas Manns Besuche in Lübeck 1921 bis 1931; Die "Stunde Null" - Kriegsende und Neuanfang in Lübeck 1945/46; Aufsätze:; Der Aufstieg der Stadt und der Beitrag der Bettelorden: Franziskaner und Dominikaner im Lübeck des 13. Jahrhunderts; Eine Warumluftheizung im Franziskanerkloster St. Katharinen zu Lübeck; Henning van der Heyde, Bernt Notke und die Stockholmer St. Jürgen-Gruppe; "Scheidungen" und Haushaltsauflösungen am Ende des 15. Jahrhunderts. Eine Studie zum Lübecker Niederstadtbuch; Niederrheinische und westfälische Zuwanderer als Förderer des Bruderschaftswesens und als Auftraggeber der Kunst in Lübeck um 1500; Augenscheinkarten aus Lübeck am Reichskammergericht; Reise ins Vergessen - Jacopo Tintorettos "Auferweckung des Lazarus" (1576) in der Lübecker Katharinenkirche; Zwischen Zunftdenken und Gewerbefreiheit. Das Lübecker Handwerk 1798-1867; "Es ist lediglich ein Stuhl zu erkennen." Materialität, Lektüre und Transformation einer Lübecker Daguerreotypie; "Das Gedächtnis der Aerzte ist kurz, und das der Laien ebenfalls." Die Spanische Grippe in Lübeck; 'Totentanz'. Zu Rolf Gardiners Klage um Lübeck 1942; Die mittelalterliche Sammlung und die Konservatoren und Museumsdirektoren in Lübeck bis 1945; Nachrufe; Alken Bruns (1944-2021); Rolf Hammel-Kiesow (1949-2021); Berichte; Von Kurien und Urnengräbern - zwei Projekte der Lübecker Archäologie aus den Jahren 2019 und 2020; Jahresbericht der Abteilung Denkmalpflege der Hansestadt Lübeck; Besprechungen und Hinweise; Allgemeines, Hanse; Lübeck; Schleswig-Holstein und weitere Nachbargebiete; Verfasserregister; Jahresbericht 2019; Jahresbericht 2020


Ausgabe mit Festeinband, Goldprägung, Fadenheftung und Lesebändchen sowie dunkelrotem Vorsatzpapier.

Zusätzliche Produktinformationen

Erscheinungsjahr
2021
Autor
Hg.: Jan Lokers in Zusammenarbeit mit Meike Kruse und Dominik Kuhn
ISBN
978-3-7950-1499-5
Seiten
816
Einband
Festeinband mit Goldprägung
Format
16,5 x 24,5 cm
Abbildungen
farbige und s/w-Abbildungen
Sprache
deutsch
Verlag
Max Schmidt-Römhild GmbH & Co. KG