Zeitschrift für Lübeckische Geschichte Band 95 / 2015

36,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Inhalt:

- Mitarbeiterverzeichnis AUFSÄTZE - Der Lübecker Lehnsstreit 1252-1254. Die Reichsstadt in einem diplomatischen Konflikt der Interregnumszeit - Die Lebenswelt des Lübecker Bürgers Clawes Schernekowe (+ 1442/43) im Spiegel seiner Testamente - Der Lübecker Bürgermeister Hermen Plönnies (+ 1532). Teil 2: Handelsaktivitäten, gesellschaftliches Umfeld und das "Exil" während der Reformation - Ein zweiter Brömse-Brief aus Brüssel vom 12. August 1531 - Stipendia, "derer keine geringe Anzahl von dieser Stadt löblich gehalten wirdt". Zur Studienförderung in der Reichs- und Hansestadt Lübeck - Friedrich Overbecks Letzter Wille. Die sonderbare Beziehung des Malers zur Familie des Bildhauers Karl Hoffmann - Museumsgeschichte in der Zeit des Nationalsozialismus: Prof. Dr. Hans Schröder und das Lübecker St.-Annen-Museum 1934-1946 - Die Lübeckflagge und die Nationalsozialisten - Der französische Historiker Fernand Braudel als Kriegsgefangener in Lübeck - "Lübeck war einmal!"- Der Luftangriff auf Lübeck im März 1942. Ein Augenzeugenbericht - 25 Jahre nach der Wende - Auswirkungen auf die Lübecker Wirtschaft - Die Industrie- und Handelskammer zu Lübeck und die Wende - ein kurzer Abriss der Geschichte seit 1989 - Das Beichthaus am ehemaligen Dominikanerkloster St. Maria Magdalena in Lübeck. Eine baugeschichtliche Untersuchung BERICHT - 29. Bericht der Lübecker Archäologie für das Jahr 2014/2015 BESPRECHUNGEN UND HINWEISE - Allgemeines, Hanse - Lübeck - Hamburg und Bremen - Schleswig-Holstein und Nachbargebiete - Verfasserregister JAHRESBERICHT 2014

Zusätzliche Produktinformationen

Erscheinungsjahr
2015
Autor
Herausgegeben im Auftrag des Vereins für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde von Antjekathrin Graßmann
ISBN
978-3-7950-1494-0
Seiten
440
Einband
Hardcover
Format
16,5 x 24,5 cm
Abbildungen
farbige und s/w-Abbildungen
Sprache
deutsch
Verlag
Max Schmidt-Römhild GmbH & Co. KG